Wir pflegen die Kunst, durch die Zeit zu reisen

Reisen Sie mit!

Heimatkunde Bayern
Exkursionen

Die Reihe pausiert derzeit.

Das passende Buch zur Reihe finden Sie hier ...


Bitte organisieren Sie Ihre An- und Abreise selbst, etwa per Bayern-Ticket,
da alle Ziele gut mit der Bahn zu erreichen sind.

Wir empfangen Sie jeweils am Treffpunkt vor Ort.



Themen aus den vergangenen Semestern:

 

(c) Thomas Endl/Histonauten

Das Rätsel der Zirbelnuß
Augsburg
............................................................................................................

Wir zählen die Schlaglöcher, die die römischen Legionäre hinterlassen haben, besuchen eine Hure, die zur Heiligen wurde, sehen aber davon ab, die in der Antike ungemein beliebte Fischsauce namens Garum zu probieren. Stattdessen staunen wir über den ältesten erhaltenen Glasfensterzyklus der Welt.

Außerdem lernen wir ein Kaufmannsgeschlecht kennen, das durch den Handel mit „Specereien, Seiden und wullin Gewand“ reicher wurde als der Kaiser.

Am Schluss fliehen wir mit Martin Luther vor den päpstlichen Häschern.

Wann             (Sa) 2. Mai 2015, Programm in Augsburg: 11 bis ca. 18 Uhr
Treffpunkt     Augsburg, Tourist Information, Rathausplatz 1

 

Foto: Thomas Endl/Histonauten

Glocken allzu nah
Passau
............................................................................................................

Wir lassen uns vom Klang mächtiger Bombarden hinwegfegen, sagen einer ungarischen Königin Grüß Gott und streifen durch die Privatgemächer eines Fürstbischofs, der über das größte Bistum im ganzen Heiligen Römischen Reich gebot.

Außerdem werfen wir einen Blick hinter verbotene Türen. Dem Scharfrichter entkommen wir nur knapp. Dafür erwartet uns Simon der Säger. Weil wir ihm das Nibelungenlied vorsingen und dazu Reiner Kunze rezitieren, lässt er ein letztes Mal Gnade vor Recht ergehen.

Wann             (Sa) 20. Juni 2015, Programm in Passau: 11 bis ca. 18 Uhr
Treffpunkt     Passau, Tourist Information im Rathausturm, Rathausplatz 2


Vil blumenwerckh und seltzam Ding
Eichstätt
............................................................................................................

Wir werden von einer leibhaftigen Äbtissin empfangen, imaginieren uns ein barockes Lichtspektakel und knien vor einem Heiligen, der an einem Bandscheibenvorfall litt.

Außerdem machen wir Bekanntschaft mit einem Exemplar aus der Gattung der Archosaurier. Den ersten Menschen in Bayern treffen wir auch.

Ein Bericht über einstürzende Altbauten bringt uns noch mehr in Rage als ein General ohne Manieren. Da hilft nur, an einer Zistrose aus Montpellier zu schnuppern.

(Eine E-Book-Broschüre zum Residenzplatz in Eichstätt finden Sie hier ...)

Wann             (Sa) 4. Juli 2015, Programm in Eichstätt: 11 bis ca. 18 Uhr
Treffpunkt     Eichstätt, Willibaldsburg, Kasse des Jura-Museums, Burgstraße 19

 

Foto: Thomas Endl/Histonauten

Mars bestimmt die Stunde
Ingolstadt
............................................................................................................

Wir hören einen 400 Jahre alten Schimmel wiehern, eilen ans Sterbebett eines legendären Feldherrn und nehmen inkognito an der Versammlung eines Geheimordens teil.

Außerdem besichtigen wir jenen Bunker, in dem König Ludwig I. im Falle eines Krieges sein müdes Haupt zu betten gedachte.

Die Einladung eines monströsen Herrn mit wässrigen Augen und schwankendem Charakter schlagen wir aus. Dafür treffen wir Charles de Gaulle und einen Feldgeistlichen namens Rupert Mayer.

Wann             (Sa) 18. Juli 2015, Programm in Ingolstadt: 11 bis ca. 18 Uhr
Treffpunkt     Ingolstadt, Tourist Information im Alten Rathaus, Rathausplatz 2

 

Änderungen bei allen Veranstaltungen aus organisatorischen Gründen vorbehalten.